Abgaberegeln


Grundsätzlich gebe ich keine Tiere in Einzelhaltung und nur augenscheinlich gesunde und kräftige Tiere ab. Die Tiere werden frühestens mit zehn Wochen abgegeben, wenn sie in die Zucht gehen sollen später. Sollen die Jungtiere vergesellschaftet werden, dürfen sie mit sieben bis acht Wochen ausziehen. Dies wird dann jeweils im Einzelfall geklärt. Die Abgabe an Minderjährige erfolgt nur mit Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. Voraussetzung für die Abgabe ist, dass der neue Halter eine rennmausgerechte Unterkunft hat und das Mindestmaß  100cm x 50cm beträgt. Größer geht natürlich immer.Die Tiere können Sie bei mir persönlich abholen oder sie reisen per Mitfahrzentrale / Tierspedition zu Ihnen. Um den Transport muss sich dann der neue Besitzer kümmern und auch für die Kosten aufkommen. Diese betragen bei einer Tierspedition ca. 35,- € und sind im Voraus zu überweisen. Da Transporte immer einen Stressfaktor mit sich bringen, kann es in seltenen Fällen zu Stress bedingten Krankheiten kommen. Da die Tiere meine Zucht in einem augenscheinlich gesunden Zustand verlassen, trägt das Risiko der neue Besitzer, sowie auch für den gesamten Transport.

Für jedes Tier wird ein Schutzvertrag geschlossen und eine Schutzgebühr von 10,-€ pro Liebhaber-Maus erhoben, bei Zuchtieren liegt die Schutzgebühr bei 30,-€. Dies dient dem Wohle des Tieres, da so vermieden werden soll, dass die Tiere leichtfertig angeschafft werden oder gar als Schlangenfutter enden. Die Schutzgebühr dient nicht der Gewinnabsicht, sie fließt dem Tierschutz (BMT, Aktion Tier) zu. Zudem erhalten Sie Futter für die ersten Tage und ein Merkblatt zur Haltung von Rennmäusen.

Eine Rennmaus ist erst für einen bestimmten Interessenten reserviert, wenn wir von diesem eine Anzahlung in Höhe der halben Schutzgebühr erhalten haben. Bis zum Eingang der Anzahlung werden die Rennmäuse maximal für 5 Banktage als "Angefragt" markiert. Wünscht der Interessent nach Reservierung und Anzahlung vom Kauf zurückzutreten, wird die bereits geleistete Anzahlung nicht zurückerstattet. Die Rennmäuse sollten zum vereinbarten Abholtermin abgeholt werden, bei nicht einhalten ohne vorige Absprache, erlischt die Reservierung im Normalfall und die Anzahlung wird ebenfalls einbehalten. Sollten die Tiere aus Gründen die nur der neue Halter zu verantworten hat, nicht am zuerst vereinbarten Termin abgeholt werden können, fällt zusätzlich zur Schutzgebühr ein Pflegezuschlag von 0,70€ pro Tag und Tier an.

Bei jeder Vermittlung gilt, dass der neue Halter, die oben stehenden Bedingungen verstanden und akzeptiert hat.
    


Der Tag des Umzugs


Sie haben sich entschieden, dass Mongolische Rennmäuse gut zu Ihnen als Hausgenossen passen und sind auch bereit, die nächsten drei bis vier Jahre die Verantwortung für die quirligen kleinen Renner zu übernehmen. Dann ist nun der Tag gekommen und die Kleinen sollen bei Ihnen einziehen. Das neue Heim der Kleinen sollte schon fertig eingerichtet sein (siehe Haltung). So vermeiden Sie unnötigen Stress wie zum Beispiel: Unnötig lange in der Transportbox zu sitzen oder im neuen Käfig gleich herum hantieren zu müssen.

Sie sollten die Tiere in einer geeigneten Transportbox aus dem Fachhandel transportieren, sprich diese sollten Sie mitbringen, wenn Sie die Tiere bei mir abholen. Setzen Sie die Tiere zu Hause direkt in das neue Heim und gönnen ihnen jetzt erst einmal Ruhe. Für die kleinen Rennmäuse ist jetzt alles neu: Trennung von den Eltern / den Geschwistern, Transport, neues Zuhause. Seien Sie also nicht verwundert, wenn die Kleinen sich erst einmal verstecken. Gönnen Sie ihnen etwas Zeit. Nachdem die Kleinen sich dann etwas eingewöhnt und ihr neues zu Hause ausgiebig erkundet haben, können Sie mit dem “Freundschaft schließen“ beginnen. Legen Sie hierzu eine Hand in die Unterkunft der Renner und verhalten Sie sich dabei ganz ruhig. Die Kleinen sind von Haus aus sehr neugierig und werden schon bald Ihre Hand beschnüffeln und erkunden und mit etwas Geduld werden Sie erleben, wie die Mäuschen Ihre Hand als etwas Gutes ansehen (ein paar Leckerbissen dürfen hier zum Einsatz kommen) und darauf herumklettern. Auch wenn die Kleinen sich eingewöhnt haben, bleiben Sie ruhig und vermeiden Sie schnelle Bewegungen und zu laute Geräusche, um sie nicht zu erschrecken. So behandelt, werden sie in den nächsten Jahren viel Freude mit den Rennern haben.
Copyright © 2018 Clan of Golden Lights. All rights reserved.
Sitemap | Letzte Änderung: Würfe 2017 (10.08.2018, 14:48:33)
Aufrufe: 119 | Suche: